Commercial and Industrial
Commercial and Industrial
line

Denver, Colorado
Sonnenspeicher für die Industrie

HINTERGRUND

 

Peña Station NEXT ist ein 155 Hektar großes und vom Transitverkehr geprägtes Gewerbegebiet entlang der Eisenbahnstrecke Denver City (Colorado) zum Denver International Airport (DEN). Hier nimmt Colorados Vision einer innovativen „Aerotropolis“ Gestalt an: verschiedene neuartige Lösungen wie beispielsweise eine intelligente Straßenbeleuchtung, Ladestationen für Elektrofahrzeuge, Photovoltaikanlagen und ein Sonnenbatterie-Speicher kommen im Nachhaltigkeitskonzept des Areals zum Einsatz. Die beteiligten Projektpartner sind Panasonic Enterprise Solutions Company, Panasonic CityNOW, der örtliche Energieversorger Xcel Energy sowie der Denver International Airport. Gemeinsam haben diese Unternehmen fast 4 Millionen US-Dollar in das Projekt investiert.

 

 

DIE HERAUSFORDERUNG

 

Das Energiesystem der Peña Station NEXT ist ein Microgrid bestehend aus einer 1,6-MW-Carport-Photovoltaikanlage, einer 259-kW-PV-Anlage auf dem Dach des Panasonic-Gebäudes sowie einer 1 MW/2 MWh-Batteriespeicheranlage von Younicos. Mit dem Speicher wollen Panasonic, Xcel Energy und der Denver International Airport einerseits die Leistung ihrer PV-Anlage optimieren und andererseits die Stabilität und Qualität der Stromversorgung am Standort verbessern. Das System der Peña Station NEXT wird seine überschüssige Solarenergie so lange ins Verbundnetz einspeisen, bis das Gewerbegebiet soweit aufgebaut ist, die erzeugte Sonnenenergie direkt vor Ort zu verbrauchen.

 

 

UNSERE LÖSUNG

 

Vier Y.Cubes wurden auf dem Panasonic-Gelände installiert. Die Lithium-Ionen-Batterien mit insgesamt 1 MW Leistung sind an das Stromnetz von Xcel Energy angeschlossen und werden dort für insgesamt sechs Anwendungen eingesetzt:

 

Ramping zur Glättung der PV-Einspeisung:
Die Batterie wird geladen und entladen, um plötzliche Leistungsschwankungen der PV-Anlage auszugleichen. Die Ramping-Rate ist im Fall der Peña Station NEXT auf ca. 10 Prozent der Gesamtkapazität begrenzt. Das entspricht Grenzwerten von ca. -180 kW/min bis +180 kW/min.

 

Zeitliche Verschiebung:
Die Batterie entkoppelt Erzeugung und Einspeisung. Dies bedeutet, dass überschüssige Sonnenenergie eingespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt bei Bedarf ins Netz abgegeben wird. Dies erleichtert die Verteilung der Lasten, verhindert die Abregelung von Erneuerbaren und reduziert den Spitzenbedarf.

 

Energiearbitrage:
Die Batterie wird bei niedrigen Strompreisen geladen, sobald die Strompreise steigen wird der gespeicherte Strom verkauft. Sie reagiert dabei automatisiert und selbstständig auf Strompreissignale (USD/kWh).

 

Reduzierung der Spitzenlast im Stromnetz:
Die Batterie stellt in Zeiten besonders hoher Nachfrage Strom zur Verfügung, zum Beispiel an heißen Sommernachmittagen, wenn durch Klimaanlagen ein enormer zusätzlicher Bedarf entsteht.

 

Regelleistung:
Um Schwankungen der Netzfrequenz auszugleichen stellt die Batterie positive oder negative Regelleistung. Dieser Service kann auf dem Strommarkt an den Meistbietenden verkauft werden wodurch zusätzliche Erlöse generiert werden.

 

Stabilität durch Backup-Power:
Panasonic betreibt auf dem Gelände auch eine Leitwarte für ein nationales Netz von PV-Anlagen. Aus diesem Grund muss rund um die Uhr, sieben Tage die Woche und an 365 Tagen im Jahr eine sichere Stromversorgung gewährleistet sein. Ein Teil der Batteriekapazität wird deshalb reserviert, um Backup-Power für ca. vier Stunden vorzuhalten.

 

„Die Zusammenarbeit mit Younicos and Xcel Energy an diesem innovativen Projekt war ein Vergnügen.“

 

George Karayannis, VP of Panasonic CityNOW

UNSER ERFOLG

 

Younicos hat ein 1-MW/2-MWh-Lithium-Ionen-Speichersystem aus vier Y.Cubes mit einem Wechselrichter und intelligenter Steuerung installiert. Die Steuerung ist direkt in die Wechselrichter integriert und kommuniziert ohne weitere Schnittstellen verlustfrei mit dem Batteriesystem. Dies führt zu extrem kurzen Reaktionszeiten und einer deutlich reduzierten Störungsanfälligkeit.

FACTS & FIGURES

24/7

BACKUP POWER

stellt das System bereit

1

MEGAWATT

hat das Batteriesystem

4

Y.CUBES

sind das Herz des Energiesystems

BILDERGALERIE

UNSERE TECHNOLOGIE

 

Unser intelligenter Sonnenspeicher gewährleistet, dass die gesamte Anlage stets alle Anforderungen erfüllt. Er ermöglicht den Eigenverbrauch des erzeugten Solarstroms aber auch dessen Export ins Stromnetz. Zudem kann die Peña Station NEXT bei Bedarf als eigenständiges Inselnetz betrieben werden. Das macht die Gesamtanlage zum echten Vorzeigeprojekt für saubere und dezentrale Energieerzeugung und einen effizienten Energieverbrauch.