Utilities
Utilities
line

BATTERIEPARK SCHWERIN.
GRAUE ZELLEN FÜR GRÜNE ENERGIE.

HINTERGRUND

 

Die WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Ökostrom- und Gasversorger, betreibt aber mit der WEMAG Netz GmbH auch ein Verteilnetz in Westmecklenburg, Nordbrandenburg und Niedersachsen. Im windreichen Gebiet der WEMAG Netz GmbH sind bereits EEG-Anlagen mit einer Leistung von ca. 1.210 Megawatt (MW) angeschlossen (installierte Leistung). Diese Anlagen decken bilanziell bereits etwa 210 Prozent des Letztverbraucherabsatzes in dem über 8.000 Quadratkilometer großen WEMAG-Netzgebiet.

 

 

HERAUSFORDERUNG

 

Der hohe Anteil von fluktuierenden Erneuerbaren im WEMAG-Netz führt dazu, dass sich Erzeugung und Verbrauch nicht immer genau die Waage halten. Diese Schwankungen im Netz müssen entweder mit positiver oder mit negativer Regelleistung ausgeglichen werden. Soll ein Netz einen möglichst hohen Anteil an erneuerbar Energie erreichen, darf diese Regelenergie jedoch nicht aus konventionellen Kraftwerken kommen. Denn damit die Dampfkessel thermischer Kraftwerke überhaupt im regelfähigen Bereich sind, müssen sie mit ca. 60 Prozent ihrer Erzeugungskapazität laufen. Diese so genannte „Must-Run-Kapazität“ blockiert die Netze und führt so schon heute mitunter dazu, dass erneuerbarer Strom abgeregelt werden muss.

 

 

UNSERE LÖSUNG

 

Großbatterien sind eine Schlüsseltechnologie, um das Netz flexibler und effizienter zu machen. Denn sie können unter anderem Regelleistung sehr viel schneller und präziser bereitstellen als konventionelle Kraftwerke. Wir haben deshalb für die WEMAG einen schlüsselfertigen 5 MW/5 MWh-Batteriespeicher in Schwerin, Ortsteil Lankow, errichtet. Dieser gleicht Schwankungen im Netz aus und sorgt so dafür, dass grüner Strom sicher in das Netz integriert werden kann.

 

Im Inneren des turnhallengroßen Gebäudes speichern insgesamt 25.600 Lithium-Manganoxid-Zellen Strom in Millisekunden. Fünf Mittelspannungs-Transformatoren verbinden das Kraftwerk mit dem Stromnetz. Die Batterie finanziert sich über die Teilnahme am Primärregelenergiemarkt. Dort bietet das Kraftwerk seine Dienstleistung eigenständig, also nicht im Pool mit anderen Kraftwerken, an. Ende 2016 entschloss sich die WEMAG, den Batteriepark bis Mitte 2017 zu vergrößern. Mit der Erweiterung „Schwerin 2“ wird die Leistung des Batterieparks von 5 auf 15 MW, die Kapazität wird von 5 MWh auf 15 MWh knapp verdreifacht. Daneben soll das Kraftwerk bald auch den Schwarzstart von Netzen ermöglichen und perspektivisch weitere Services wie Blindleistung bereitstellen.

„Gemeinsam zeigen wir, dass sich Hochleistungsspeicher zur Stabilisierung des Stromnetzes bereits heute rechnen.“

 

Thomas Pätzold, Technischer Vorstand, WEMAG AG

UNSER ERFOLG

 

Der Schweriner Batteriepark war der erste kommerzielle Speicher in Europa und nimmt seit September 2014 am Markt für Regelleistung teil. Dass die WEMAG im Jahr 2016 erneut 5 Millionen Euro investiert hat, um mit „Schwerin 2“ die verfügbare Leistung für Systemdienstleistung zu erhöhen ist ein eindrucksvoller Beweis für den kommerziellen Erfolg von Batteriespeichern in Europa.

FACTS & FIGURES

5

MEGAWATT

Leistung stellen die gleiche Fähigkeit für Frequenzregulierung bereit, wie eine konventionelle 50 MW-Turbine.

1.600

BATTERIE-EINSCHÜBE

beinhalten 25.600 Lithium-Mangan-Oxide-Zellen, die Energie innerhalb von Millisekunden speichern und abgeben können.

1er

KOMMERZIELLER

Megawatt-Batteriepark Europas zur Stabilisierung der Netzfrequenz.

BILDERGALERIE

UNSERE TECHNOLOGIE

 

Das Herzstück der Anlage ist unsere intelligente Software Plattform Y.Q: AC-Batteriemanagement (ACBM), Battery Power Plant Management (BPPM) und übergeordnete, in die Leittechnik integrierte Energiemanagementsysteme regeln das Zusammenspiel der Batterien nach innen, untereinander und nach außen.

Damit werden gleichzeitig drei wichtige Dinge gewährleistet: Erstens sorgt unsere Software dafür, dass das Kraftwerk jederzeit automatisch die jeweils notwendigen Dienstleistungen erbringt. Sie steuert zweitens, dass die Batteriezellen stets „voll“ bzw. „aufnahmefähig“ genug sind. Drittens optimiert unsere Software die Lebensdauer der Batterie, indem sie die verwendeten Lithium-Ionen-Zellen möglichst oft in ihrer „Wohlfühlzone“ lässt. Deshalb garantiert Zelllieferant Samsung SDI die Leistung der verwendeten Zellen für 20 Jahre.