Utilities
Utilities
line

TERNA, ITALIEN.
RETHINK. RECHARGE. RENEW.

HINTERGRUND

 

Mit zuletzt über 25 GW installierter Leistung tragen Wind- und Sonnenenergie in Italien bereits mehr als 15 Prozent zur Stromerzeugung bei. In bestimmten Gebieten wie auf den Inseln Sardinien oder Sizilien erzeugen fluktuierende Erneuerbare gemeinsam sogar schon 30 Prozent der installierten Gesamtleistung. Aufgrund seiner Geographie kann Italien jedoch, anders als Deutschland, kurzfristige Schwankungen viel schlechter mit Hilfe seiner Nachbarn ausgleichen.

 

 

HERAUSFORDERUNG

 

Der hohe Anteil an Strom aus fluktuierenden Quellen im bestehenden Netz macht die zunehmenden Frequenzschwankungen viel schwerer beherrschbar. Terna investiert deshalb stark in den Ausbau einer Speicherinfrastruktur – zunächst auf den Hauptinseln Sizilien und Sardinien. Dazu sollen im Rahmen des sogenannten „Netzverteidigungsplans“ (Terna Grid Defence Plan) unterschiedliche Speichertechnologien evaluiert werden.

 

 

UNSERE LÖSUNG

 

Großbatterien sind eine Schlüsseltechnologie, um das Netz flexibler und effizienter zu machen. Denn sie können unter anderem Regelleistung sehr viel schneller und präziser bereitstellen als konventionelle Kraftwerke.

„Wir demonstrieren den Mehrwert und die kommerzielle Reife von intelligenten Speichern zur Stabilisierung und Flexibilisierung bestehender Netze.“

 

Dr. Carsten Reincke-Collon, Senior Vice President Solution Engineering Younicos

ERFOLG

 

Unser intelligenter Speicher ist Teil eines europaweit einzigartigen Pionierprojektes. Er demonstriert den Mehrwert und die Marktreife von Batteriesystemen zur Stabilisierung und Flexibilisierung bestehender Netze in der Praxis. 

FACTS & FIGURES

2

MEGAWATT

Batterien mit Y.Q, der intelligenten Software Plattform von Younicos.

5.120

LITHIUM-IONEN-ZELLEN

kombiniert in 20 Racks. Diese Batterien helfen bei der Stabilisierung der Netze auf Sardinien und Sizilien.

1

MILLISEKUNDE REAKTIONSZEIT

Die Y.Q Software ist viel schneller als konventionelle thermische Einheiten.

BILDERGALERIE

TECHNOLOGIE

 

Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir den Hochleistungsspeicher und seine komplexe Regelstrategie für Terna entworfen. Dabei profitiert der Netzbetreiber von unserer Expertise im Bereich der Systemintegration sowie der Möglichkeit, den intelligenten Hochleistungsspeicher unter realen Bedingungen in unserem Younicos-Technologiezentrum zu simulieren.

 

So ist sichergestellt, dass die intelligente Software von Younicos genau auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten ist: AC-Batteriemanagement (ACBM), Battery Power Plant Management (BPPM) und übergeordnete, in die Leittechnik integrierte Energiemanagementsysteme regeln das Zusammenspiel der Batterien nach innen, untereinander und nach außen.

 

Damit werden gleichzeitig drei wichtige Dinge gewährleistet: Erstens sorgt unsere Software dafür, dass der Batteriepark jederzeit automatisch die jeweils notwendigen Dienstleistungen erbringt. Sie steuert zweitens die Zellen, damit diese stets „voll“ bzw. „aufnahmefähig“ genug sind und somit jederzeit sowohl positive als auch negative Regelleistung bereitstellen können. Drittens optimiert unsere Software die Lebensdauer der Batterie, indem sie die verwendeten Lithium-Ionen-Zellen möglichst oft in ihrer „Wohlfühlzone“ belässt.